Foto: Hotel am See, Hard

Hotel am See, Hard

Entschleunigung auf 4-Sterne-Niveau lautet das Credo des neuen Hotels in unmittelbarer Seenähe. Der allgegenwärtigen Reizüberflutung will Hotelchefin Carmen Oberhauser mit ihrem Team in allen Belangen entgegen wirken.

Nach nur 14 monatiger Bauzeit öffnete das Hotel 2011seine Pforten. Es hebt sich durch seine golden schimmernde Messingfassade bereits auf den ersten Blick von seinem Umfeld ab. Neben Qualität und Funktionalität war die Nachhaltigkeit einer der Grundpfeiler bei der Planung des Hotels. So kam nur die effizienteste Technik mit ausgezeichneter Ökobilanz zum Einsatz.

Seit August 2013 verfügt das Hotel über ein eigens zu diesem Zwecke umgebautes Seminar-Haus. Bei der Sanierung des kleinen, direkt dem Hotel gegenüber gelegenen Fachwerkhäuschens wurde ebenfalls auf eine hochwertige und ökologisch verträgliche Bauweise Wert gelegt.

Das Prinzip der Nachhaltigkeit endet jedoch nicht bei der Architektur, es zieht sich durch alle Bereiche des Hotels, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet ist. Bei der Bewirtung setzt Gastgeberin Carmen Oberhauser auf Speisen, die mit Produkten aus der Umgebung selbst gefertigt werden. Dabei stehen vor allem  Qualität und eine gute Bekömmlichkeit im Mittelpunkt. Das schätzen nicht nur die Seminargäste.

Erholung vom reizüberfluteten Alltag ist ein wesentlicher Beitrag für ein nachhaltiges Urlaubserlebnis. Dieses Prinzip liegt dem Massageangebot von Frau Friederike Mathis zugrunde, sie geht auf die Bedürfnisse eines jeden Gastes individuell ein. Zum angebotenen Repertoire gehören neben klassischen Massagen auch Charis Cara® Behandlungen mit Hand-, Dekolleté- und Nackenmassagen.

Die landschaftliche Kulisse leistet ebenfalls ihren Beitrag zur Entschleunigung. Umgeben von 2000 Hektar geschützten Naturschutzgebieten zählt Hard zu einem der wenigen Orte am Bodensee, die über ein unverbautes, öffentlich und direkt zugängliches Seeufer und geschützte Buchten verfügen. Mit Leih-Fahrräder kann man die nähere Umgebung auf ausgebauten Radwegen erkunden. Und die Landeshauptstadt Bregenz mit einer Vielzahl kultureller Einrichtungen, allen voran die "Bregenzer Festspiele", liegt auch nur wenige Kilometer entfernt.

Zimmer frei?

BIRDS CLUB

Für NaturliebhaberInnen hat das Hotel am See den Birds-Club ins Leben gerufen und dazu gleich eine Birdwatching App entwickelt. „Wir möchten damit unseren Gästen die Einzigartigkeit des Naturschutzgebiets Rheindelta näher bringen“ sagt Hotelchefin Carmen Oberhauser. „Der neue Birds Club bietet Zugvögeln und Vielfliegern, Kurzurlaubern, Seminaristen und Königen der Lüfte speziell auf ihr jeweiliges Reiseverhalten abgestimmte Angebote mit monatlich wechselnden Specials. Die Natur in Hard am Bodensee mit ihrer Vogelvielfalt beflügelt unsere Gäste, lässt sie zur Ruhe kommen und Kraft für nächste Ziele tanken.“

Egal zu welcher Jahreszeit, zu welcher Tageszeit, die BirdsClub App kennt die besten Birdwatching-Beobachtungspunkte im Rheindelta am Bodensee. Birdwatching-Beobachtungspunkte und die Verbindung zum Hotel am See werden übersichtlich direkt auf der Karte visualisiert und gewährleisten so stets den optimalen Überblick. Zudem wird die Suche nach den Birdwatching-Beobachtungspunkten vereinfacht. Die einzelnen Vogelarten sind bebildert, beschrieben und können mittels Soundfile gehört werden. Dies vereinfacht dem Betrachter die Wiedererkennbarkeit.

Infos zur BirdsClub App>>>

BirdsClub Spezial Oktober2017

hotelamsee_birdsclub-specials_2017_de_10a
hotelamsee_birdsclub-specials_2017_de_10b

 

BirdsClub Spezial November 2017

hotelamsee_birdsclub-specials_2017_de_11a
hotelamsee_birdsclub-specials_2017_de_11b

BirdsClub Spezial Dezember 2017

hotelamsee_birdsclub-specials_2017_de_12a
hotelamsee_birdsclub-specials_2017_de_12b

zuletzt geändert am 10.10.2017

teilen twittern
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.