Frau im Wald streckt dioe Arme aus.
Foto: istockphoto

Ich bin dann mal offline

Urlaub ohne Smartphone, Tablet & Co: Wer sich für Ferien im Offline-Modus entscheidet, will ganz bewusst abschalten. Einige Hotels und Destinationen setzen bereits auf "Urlaub vom Netz", um ihre Gäste wieder zur Ruhe – und zu sich kommen zu lassen.

Holzbrücke über einen Bach im Hotelgarten.
Das Schlossgut Oberambach am Starnberger See nimmt Gästen die Entscheidung ab und schaltet nachts das WLAN aus. Foto:Biohotel Schlossgut Oberambach / Robert Kittel
Strahlungsfreie Urlaubstage im Schlossgut Oberambach, Bayern

Gäste im Schlossgut Oberambach gehen nach 22 Uhr offline – und zwar ob sie wollen oder nicht. Denn dann wird im Biohotel am Starnberger See der Aus-Button fürs WLAN gedrückt. Wenn sie trotzdem ins World Wide Web müssen, erhalten Urlauber am Empfang einen DLAN-Stecker. Abgeschirmte Elektroleitungen bieten strahlungsfreie Atmosphäre und damit gesunden Schlaf. Die nachhaltige Philosophie des Schlossguts animiert darüber hinaus zu Biogenuss und Achtsamkeit. Hotelbeschreibung>>>

Liegeraum am See.
Wellness am Natursee. Ein Stromausschalter sorgt im Bio-Vitalhotel Weissenseerhof für strahlen- und elektrosmogfreie Nachtruhe. Foto: Alpenzart Hotel GmbH
Netzfrei am Weissensee

Direkt am Südufer des Weissensees und inmitten des gleichnamigen Naturparkes gelegen liegt das Bio-Vitalhotel Weissenseerhof. In den Zimmern und Suiten, die übrigens alle mit natürlichen Materialien ausgestattet sind, verzichtet man ganz bewusst auf ein WLAN, ein Stromausschalter sorgt für strahlen- und elektrosmogfreie Nachtruhe. Wer es trotzdem nicht lassen kann findet einen kostenlosen Internetzugang in den öffentlichen Bereichen. Hotelbeschreibung>>>

Zimmer mit großem Vogelbild über dem Bett.
Können Sie sich einen Urlaub ohne Dauernachrichten vorstellen? Sie können es ja im Naturhotels Schloss Kassegg versuchen – in einem Zimmer ohne Fernseher und Radio. Foto: Barbara Majcan / Schloss Kassegg
Vogelzwitschern statt Fernsehflimmern

Eine Besonderheit des Naturhotels Schloss Kassegg in St. Gallen – zwischen den Nationalparks Gesäuse Kalkalpen gelegen sind mehrere Hotelzimmer, in denen keine Fernseher und Radios zu finden sind. Darauf haben die Gastgeber ganz bewusst verzichtet, damit die Gäste ihre persönliche Auszeit, die Ruhe, das Vogelgezwitscher vor Ihrem Fenster genießen und auch einmal abschalten können. Wer sich trotzdem die eine oder andere Sendung anschauen möchte, dem stehen zwei gemütliche Fernsehzimmer zur Verfügung. Hotelbeschreibung>>>

Esel und Ihre Begleiter wandern durch die Berge.
Beim Tier-Trekking durch das Tessiner Bleniotal entschleunigen Urlauber an der Seite von Alpakas und Ziegen. Foto: Ticino Turismo / SOMARELLI
Tierisch gut entschleunigen im Schweizer Tessin

Mehr als einen Gang zurück schalten Urlauber beim Trekking mit Ziege, Esel und Co. durchs Tessiner Bleniotal. Zwischen schroffen Felswänden und sattgrünen Hügeln stören keine Push-Nachrichten die Interaktion mit den vierbeinigen Begleitern. So passen sich Wanderer auf dem Rücken eines Maultiers oder beim Alpaka-Spaziergang automatisch an das gemächliche Tempo der sensiblen Weggefährten an, nehmen deren Bedürfnisse wahr und erleben das beruhigende Miteinander als natürliche Energiequelle.

Klosterbruder pflückt Sommenblume im Garten, dahinter Klostergebäude
Gartenarbeit statt Google. Im Rahmen von „Kloster auf Zeit“ im Benediktinerkloster von Engelberg gewinnen Interessierte Abstand vom digitalen Alltag. Foto: Engelberg-Titlis Tourismus / Christian Perret
Mönch auf Zeit in Engelberg in der Zentralschweiz

Wenn schon raus aus dem Trubel, dann richtig: Männer, die der pulsierenden Alltagshektik entfliehen möchten, finden ihr persönliches Kontrastprogramm im Kloster Engelberg in der Zentralschweiz. Seit fast 900 Jahren leben dort Benediktiner nach dem Credo „ora et labora“, heute tauchen auf Wunsch auch Nicht-Geistliche beim „Kloster auf Zeit“ in die Spiritualität der Mönche ein. Bis zu einem Monat leben, speisen und beten sie gemeinsam mit Ordensbrüdern hinter den Stiftsmauern – alles offline selbstverständlich.

Teich, dahinter Bauernhof in den Hang gebaut.
In den acht zertifizierten Bio-Bauernhöfen von „Roter Hahn“, hier der Unterstein in Niederdorf, sind Netzfreischalter in den Schlafzimmern der Ferienwohnungen vorgeschrieben. Foto: Roter Hahn / Frieder Blickle
Elektrosmogfreie Zone im Roten Hahn in den Südtiroler Bergen

Die derzeit acht zertifizierten Bio-Bauernhöfe der Qualitätsmarke „Roter Hahn“ verpflichten sich nicht nur in Sachen Landwirtschaft und Energiegewinnung der Nachhaltigkeit, sondern müssen auch ihren Urlaubsgästen zuliebe strenge Kriterien einhalten. So sind in allen Schlafzimmern der Ferienwohnungen Netzfreischalter zur Vermeidung elektromagnetischer Strahlen Pflicht. Um das gute Wohngefühl noch zu maximieren, werden sämtliche baubiologische Richtlinien eingehalten: Alle Möbel, Böden, Wandanstriche sowie Textilien bestehen aus natürlichen, unbehandelten Materialien.

Hand mit Freundschaftsband
Den achtsamen Umgang mit mobilen Geräten lernen Teilnehmer bei der Indigourlaub-Reise „Digital Detox“ in Oberösterreich. Foto: Indigourlaub
Sommer 2018: Mit Indigourlaub abschalten lernen

Warum fällt es so schwer, offline zu sein? Wie kann ich konzentrierter arbeiten? Bei der „Digital Detox“-Reise des Veranstalters Indigourlaub geben tägliche Gesprächsrunden Tipps für einen angemessenen Umgang mit dem Smartphone. Achtsamkeits- und Entspannungsmeditation helfen zusätzlich, eine persönliche „Digital-Work-Life-Balance“ zu entwickeln. Inmitten des Nationalparks Kalkalpen fällt es leicht, auf das Handy zu verzichten. 5 Tage (13. bis 17. Juni 2018) in der Villa Sonnwend kosten ab 525 €/Pers. im DZ inkl. HP, täglichen Gesprächsrunden und Meditationseinheiten. Über Indigourlaub>>>

zuletzt geändert am 16.08.2017

teilen twittern
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.