Bub am Klettersteig.
Foto: Martin Edlinger

Mit Kindern am Klettersteig

Klettersteige sind sehr beliebt, aber sind sie auch kinder- und jugendtauglich? „Grundsätzlich ja“, sagen dazu die Naturfreunde Österreich, aber man sollte für die Sicherheit unbedingt einige wichtige Punkte in der Planung und während der Tour beachten.

Neben der allgemeinen Tourenplanung wie Wetterinfo, Topo- und Kartenstudium und Ausrüstungsplanung kommen gerade bei Kindern noch einige wichtige Planungsinhalte dazu:

Vom Leichten zum Schwierigeren: mit Kindern ist es besonders wichtig, mit leichtem Gelände zu beginnen, damit es nicht gleich beim ersten Mal überfordert wird. Die Monster-Tour am Anfang macht erstens keinen Spaß und ist zudem auch gefährlich. Das gilt übrigens auch für Erwachsene.

Die Tour dem Alter es Kindes anpassen: bis zum Alter von 9 Jahren wird empfohlen sich max. im Schwierigkeitsgrad "B" zu bewegen und nicht mehr als 400 bis 600 Höhenmeter zurückzulegen. Bis zum Alter von 14 Jahren kann man sich schon im Schwierigkeitsgrad "C" bewegen und Touren mit 800-1000 Höhenmetern absolvieren.

Der Klettersteig sowie Zu- und Abstiege sollten bekannt sein: erst wenn Sie den Steig bereits selbst bewältigt haben können Sie einschätzen, ob das Kind den Gegebenheiten gewachsen ist. Neben technischen Schwierigkeiten am Klettersteig selbst geht es auch um die Exponiertheit, um Steilstufen bei Zu- und Abstieg, Schneefelder usw.

Kinder grundsätzlich sichern: Der Begleiter oder Elternteil muss sich in der Sicherungstechnik auskennen und bei der Planung der Tour dafür genug Zeitreserven einplanen.

Zusätzliches Seil mitnehmen: Ist man mit Kindern am Klettersteig unterwegs sollte - unabhängig von der Schwierigkeit - ein mindestens 30m Einfachseil im Rucksack mit dabei sein.

Die richtige Seilsicherung lernen: die Naturfreunde empfehlen, Kurse zu besuchen.

Nicht mit einem Seil verbunden Klettern: mit einem Seil verbundenes, gleichzeitiges Klettern ist für Begleitperson und Kind gefährlich und sollte vermieden werden, weil der jeweils andere bei einem Sturz mitgerissen werden kann.

Ausrüstung

Seit 2017 gibt es eine neue Norm für Klettersteigsets, die gerade für Kinder bzw. Leichtgewichte einen Vorteil bietet. Personen im unteren Gewichtsbereich zwischen 40 kg und 60 kg sollten ein Klettersteigset nach der neuen Norm EN 958 verwenden. Personen unter 40 kg sollten überhaupt mit Seil gesichert werden.

Bei nicht so sportlichen Kindern oder Kindern mit noch nicht ausgebildeter Körperform sollte ein Kombigurt bzw. Brust-Sitzgurt-Kombi verwendet werden.

zuletzt geändert am 16.08.2017

teilen twittern
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.