Blick auf den Ort Straden

Leben auf dem Vulkan

Seit Jahrhunderten gehört der Weinbau zur Südoststeiermark. Wie Zeilen in einem aufgeschlagenen Buch ziehen sich die Weinreben über die oft steile Hügellandschaft. Eine Region, die auf einem riesigen unterirdischen Vulkankomplex liegt.

Nationalpark Gesäuse

Das Sausen und Brausen der Enns, die sich zwischen Admont und Hieflau lautstark durch die größte Felsschlucht Europas zwängt, gibt der Region seinen Namen. Das Gesäuse ist das jüngste Mitglied in der Nationalpark-Familie Österreichs.

Birnbaumblüte im Pöllautal.

Pöllautal - Wo Menschen Hirschbirnen lieben

Sie steht unter Naturschutz. Größere Bestände sind nur noch im oststeirischen Pöllauer Tal erhalten. Die ältesten Bäume sind 200 Jahre alt. Ihr Saft ist für so manchen Pöllauer ein Zaubertrank – nicht nur in der hochprozentigen Form.

Saftige Almen vor dem beeindruckenden Gebirgsmassiv.

Kraftquelle Ramsau am Dachstein

Klar, die Quelle der eigenen Kraft sucht man am Besten in sich selbst. Und doch gibt es Orte an denen das Auftanken leichter fällt. Für die Seele sind diese Orte wie ein erfrischender Gebirgsbach nach einer langen Wanderung.

Hochsteirische Naturjuwele

Die Hochsteiermark hat eine lange Tradition in Bergbau, Landwirtschaft und Wallfahrt. Die Landschaft zeichnet sich durch ihre unberührte, intakte Natur und zahlreiche Hochquellen aus, deren Wasser ganz Wien und halb Graz versorgt.

Die drei Narzissenhoheiten 2016

Die Narzissen des Ausseerlandes

Zarte Blüten zeichnen Millionen weißer Tupfen in die Wiese, vereinen sich dicht an dicht zu kreativen Skulpturen. Das Narzissenfest in Bad Aussee steht ganz im Zeichen dieser Frühlingsblume. Doch die Region hat noch so viel mehr zu bieten.

5 Wanderer entlang eines Sees am Klafferkessel.

Schladminger Tauern Höhenweg

Südlich des Dachsteinmassives und der Bergstadt Schladming beeindruckt der Schladminger-Tauern-Höhenweg mit faszinierenden Wasserlandschaften.

Zwei Kletterer in der Wand

Ramsau am Dachstein - die Wiege der Klettersteige

Wo die Aussicht unendlich weit ist sind dem Geist keine Grenzen gesetzt. Der Weg in diese luftigen Höhen führt immer öfter über Klettersteige, auf denen auch weniger Geübte die Faszination des Bergsports erleben können.

DTeg in der Nothklamm

Wilde Wasser und eine einsame Höhle

Kennen Sie Gams? Wenn nicht, geht es Ihnen so wie mir. Bisher verstand ich darunter nur eine beneidenswert wendige Kletterin.  Dabei hat es der Ort "Gams" sogar zum österreichischen Geodorf gebracht.

Finde uns auf Facebook teilen
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.