Pilger unterwegs auf der Via Sacra.
Pilger unterwegs auf der Via Sacra. Foto: Weinfranz/Mostviertel Tourismus

Geführt pilgern auf der Via Sacra

Um Kraft zu tanken und innezuhalten ist eine Wanderung auf der rund 125 Kilometer langen Via Sacra, dem wohl ältesten Pilgerweg Österreichs, und dem Wiener Wallfahrerweg ideal. Beide Wege sind gut beschildert und mit dem Via Sacra-Pilgerwegenetz verbunden.

Wer seinen Weg nicht alleine gehen möchte, findet in geführten Pilgerreisen angenehme Begleitung und Anregung für Geist und Körper. Die geführten Pilgerwanderungen sind nicht nur deshalb so angenehm, weil die Planung und Organisation der Reise in bewährten Händen liegt. Es geht vielmehr darum, dass man mithilfe der erfahrenen Begleiter mehr sieht, hört und vor allem spürt. Die Pilgerbegleiter sorgen für wertvolle Anregungen und laden zu gemeinsamen Gesprächen in kleinen Pilgergruppen ein. Man lernt auf den Wegen die Natur kennen und verstehen, lernt und übt Entspannung und Achtsamkeit und setzt sich gemeinsam mit unterschiedlichen Themen wie Philosophie, Lebensübergangsphasen, Geschichte der Routen und anderem auseinander.

Die geführten Pilgerwanderungen finden jährlich in den Sommermonaten statt. Informationen über das alktuelle Angebot finden Sie bei der Mostviertel Tourismus GmbH, www.viasacra.at

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 17.10.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.