Beleuchtete Almhütte mit Sternenhimmel
Foto: Harald Steiner

Lange Nacht der Almen

Am 29. September findet in Ramsau am Dachstein wieder eine "Lange Nacht der Almen" statt.

Es ist dies eine österreichweit einzigartige Veranstaltung im steirischen Ramsau am Dachstein: Am Samstag, 29. September laden zahlreiche Hüttenwirte zur “Langen Nacht der Almen” ein. Touristen und Einheimische sollen bei einer gemütlichen Wanderung die ganz besondere Stimmung in der Dämmerung erleben und den Abend am Berg bis Mitternacht mit kulinarischen Köstlichkeiten, Live-Musik sowie Kultur, Handwerk und Brauchtum aus der Region genießen.

“Das Wandern im einzigartigen Almgebiet der Ramsau ist schon am Tag ein wunderschönes Erlebnis. Aber in der Dämmerung und bei Nacht bietet die Natur am Fuße des Dachsteins einen ganz besonderen Zauber, den wir gerne mit den Gästen der Region teilen möchten”, erklärt Mitinitiator Philipp Walcher, Geschäftsführer im Tourismusverband Ramsau am Dachstein. “Am Abend wirkt die Natur am Berg noch ruhiger und für alle Paare bieten die Almen im Mondschein die pure Romantik. Für alle, die dabei sind, wird es mit Sicherheit ein unvergesslicher Abend.”

Musik, Kulinarik und Brauchtum in der Dämmerung

Die Nacht wird zum Tag bei diesem außergewöhnlichen Programm. Auf der Lärchbodenalm sind die Sterne zum Greifen nahe, „Sterndal schaun“ mit Dr. Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) als Moderator. Einen Knödelabend der besonderen Art erlebt man auf der Glösalm. Die Ochsenalm präsentiert einen Einblick in die jahrhundertalte Kunst des Schnitzens und die alpinen Modetrends mit einer Trachtenmodenschau. Mit siaßen sowie Roggenkrapfen werden die Besucher auf der Brandalm verwöhnt und natürlich kann bei der Zubereitung dieser traditionellen Spezialitäten auch zugesehen werden. Auf der Sonnenalm lebt die Tradition des Schuhplattln mit „Die Jungen Pichler Plattler“ auf. Ein kulinarisches Highlight erwartet Käseliebhaber auf der Walcheralm.

Stirnlampen nicht vergessen

Für die Teilnahme sind Berg- bzw. Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung sowie Stirn- oder Taschenlampen für den Abstieg ins Tal obligatorisch.

Infos & Programm>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 14.09.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.