Foto: Sani Resort

Sani Resort, Chalkidiki

Das Sani Beach Hotel liegt atemberaubend auf dem ins Meer hineinragenden Kap Sani, inmitten eines vierhundert Hektar großen Naturparks auf Chalkidiki. Der Familienbetrieb setzt sich für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein.

Das Sani Resort besteht aus vier Hotels, die sich 45 Minuten vom Flughafen Thessaloniki entfernt in einem Naturpark direkt am Strand befinden: Den drei 5-Sterne-Häusern Sani Asterias Suites, Porto Sani Village & Spa und Sani Beach Club sowie dem 4 ½-Sterne Sani Beach Hotel & Spa. Daneben gibt es Bars, Restaurants, einen eigenen Yachthafen sowie verschiedene Wellness- und Entertainment-Einrichtungen.

Grünes Programm

Vom Einsatz von recyceltem Wasser für den Garten zur teilweisen Nutzung von Solar Energie bis zu einem kleinen Bio-Garten mit Kräutern - das seit 2008 bestehende „Sani Green Programm“ versucht die Brücke zwischen Nachhaltigkeit und den Anforderungen an ein 5-Sterne-Luxus-Haus zu schlagen. Das geschieht unter anderem durch die Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Friends of Urban Greek, mit der seit einigen Jahren die Aufforstung des Waldes auf der Halbinsel Kassandra durchgeführt wird. Der Fokus der Aktivitäten liegt auch auf dem Mavrobara See und den dort lebenden bedrohten Wasserschildkröten.

Foto: Sani Resort
Vogelschutzgebiet Sani Wetlands

Seit 2012 werden außerdem Besuchstouren in die „Sani Wetlands“, das an das Resort angrenzend Vogelschutzgebiet mit über 214 – oft bedrohten - Arten, durchgeführt. Hier kooperiert Sani mit der Tierschutzorganisation „Action on Wildlife“, deren ehrenamtliche HelferInnen auch die 2,5-Stunden-dauernden Touren leiten.

Bei der Sani Farm Tour geht es zu einem einheimischen Bauernhof in Néa Fókea. Dort erfahren die Besucher viel Wissenswertes über die Landwirtschaft auf der Halbinsel Chalkidiki und ihre Geschichte. Bei einem Picknick tauchen sie ein ins griechische Landleben und lernen die Produkte der Region auch mit dem Gaumen kennen - von erntefrischem Obst und Gemüse über Käse bis zum beliebten Tresterbrand Tsipouro.

Kulinarische Wochen – 100-Meilen-Küche:
Während in der regulären Küche der Hotels sowie Restaurants nur teilweise auf Bio- und lokale Kost gesetzt wird, stehen die Gourmet Weeks des Sani Resorts ganz im Zeichen des 100-Meilen-Konzepts. Spitzenköche aus aller Welt, die während des zweiwöchigen Festivals die „New Greek Cuisine“ schmackhaft machen, verarbeiten hier ausschließlich regionale und biologische Produkte.

Oliven und Trüffel für den guten Zweck

Die regionalen Köstlichkeiten gibt es auch als Souvenirs zu kaufen. Für die Sani-Hausmarke „Landof Grace“ lässt das Sani Resort eine kleine, aber feine Auswahl wie Honig, Trüffelessig und -öl, Konfitüre, Wein und Olivenspezialitäten exklusiv bei ausgewählten Partnern im Umkreis von 100 Kilometern produzieren. Der Gewinn fließt in soziale Projekte lokaler Non-Profit-Organisationen.

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 17.10.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.