Kinder mit Schilehrer auf der Piste.
Erge auf Pixabay

Was tun in den Semesterferien?

Im Februar haben die Kinder nach Bundesländern gestaffelt eine Woche Schulferien. Für die einen geht es in den Winterurlaub, für andere ist es eine logistische Herausforderung, Beruf und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Wir haben uns nach Freizeitangeboten umgesehen.

Der erste Tipp: Fragen Sie in Ihrer Gemeinde, was sie für die Kinder in den Semesterferien vorbereitet hat. Tagesausflüge in nahegelegene Schigebiete inkl. Kinderbetreuung oder Schikurse werden gerne von örtlichen Vereinen angeboten. Die Kinder werden am Morgen mit dem Bus abgeholt und kommen am Abend wieder heim, tagsüber gibt es viel Bewegung in der frischen Luft und eine Betreuung.

Abenteuer in der Großstadt

Mädchen mit als Katze bemalten Gesicht.
Foto: Christoph Liebentritt

Forschen, Rätseln, Spielen, Basteln, Sporteln: Beim wienXtra-semesterferienspiel ist für jedes Kind und jeden Geschmack etwas dabei. Mit dem Ferienspiel-Pass für 6- bis 10-Jährige und für 10- bis 13-Jährige sind viele Aktionen ermäßigt oder sogar kostenlos zugänglich. Kinder, die in Wien zur Schule gehen, bekommen die Ferienspiel-Pässe ab zwei Wochen vor Ferienbeginn von ihren Klassenlehrer*innen.

Für Forscher*innen und Entdecker*innen

Kinder beim Mikroskopieren
Foto: Daniel Hinterramskogler

Das Museum Niederösterreich in St. Pölten bietet zwischen 1. und 9. Februar ein buntes Kinderprogramm unter anderem eine Rätselrallye durch die Sonderausstellung „Stechen. Kratzen. Beißen. Mit den Waffen der Natur." Für alle Kinder die die Geschichte und Natur Niederösterreichs erforschen möchten, gibt es vom 4. bis 7. Februar die Museumsakademie.

Für Kraxler*innen

Kinder posieren vor der Kletterwand.
Foto: Alpenverein Kletteranlage Klosterneuburg

In der Kletterei in Klosterneuburg geht es für die ganz Kleinen hoch hinauf. Die Kletterkurse in den Semesterferien richten sich an Kinder von fünf bis sieben Jahren, die Interesse am Klettersport haben und sich in den Ferien so richtig auspowern wollen. Die Kletterkurse werden in Kooperation mit Alpenverein angeboten.

Einmal kurz die Welt retten

Wie wäre es mit einem Besuch einer Ausstellung zum Thema Klimaschutz. Im Offenen Kulturhaus Vöcklabruck wird die für Schüler*innen konzipierte Ausstellung „Change >> LebensWerte im KlimaWandel“ gezeigt. An verschiedenen Stationen kann der eigene CO2-Fußabdruck spielerisch errechnet werden. Anmeldung unter 0660 7420691, Frau Watzlik, erbeten.

Für Schlangenbeschwörer*innen und Astromaut*innen

Kinder halten eine Schlange in der Hand
Foto: Simmerstatter Photography

Im Haus der Natur in Salzburg gibt es ein besonders spannendes Ferienprogramm. Die Kinder könnenT-Rex und die Menschen und Tiere der Eiszeit besuchen, eine Rakete bauen und zum Mond fliegen, im Chemielabor experimentieren und die Tiere im Aquarium füttern.

Technikprofis am Ferienzug

Selber mit Medien aktiv sein ist bei Innsbrucks Kindern und Jugendlichen gefragt. Mit Tablets, Filmkamera, Audiorekordern oder auch Lego Robotern lernen sie beim innsbrucker ferienzug spielerisch den Umgang mit der modernen Technik.

Ferienbetreuungsprojekte aus allen Bundesländern

Die Familie & Beruf Management GmbH stellt laufend aktuell eine Liste von Ferienbetreuungsprojekten aus allen Bundesländern zusammen. So soll erwerbstätigen Eltern ein möglichst umfassender Überblick über regionale Betreuungsangebote geboten werden. Dier Angebote finden Sie hier>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 16.01.2020

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.