3 Buben am nächtlichen Lagerfeuer
Foto: Verein ROOTS

Abenteuer-Camp für mutige Kinder

Abenteuerspiele gibt es nicht nur am Computer. Die wirklichen Abenteuer findest du draußen in der Natur. Aber Achtung: Nur für mutige Kinder!

Draußen schlafen, Feuer machen, Schnitzen und barfuß durch den Wald streifen? Wo geht denn das noch wirklich und wer macht das heute noch? Zum Beispiel Jürgen Schneider in Bromberg bei Sebenstein in der Buckligen Welt. Hier stehen ein Tipi, Nomadenzelte und ein paar Hütten am Waldrand. Und die Kinder leben von Montag bis Freitag ein Leben wie die kleinen Wilden - ohne Strom, ohne Handy, ohne Uhrzeit.

Natur- und Landschaftsführer Jürgen Schneider leitet das Roots-Camp. „Wer einfach nur tun will, was ihm als nächstes einfällt, ist bei uns richtig. Die Grenzen sind dabei das Wohlbefinden und die Sicherheit von uns allen. Spielerisch treten die Kinder in unmittelbaren Kontakt mit der Natur, sind im Hier und Jetzt.“

Kinder sitzen im Hreis, in der Mitte steigt Rauch auf, dahinter ein mit Planen überdachter Raum mit Schlafsäcken
Eine Woche lang in der freien Natur Foto: Verein ROOTS

Das Camp liegt mitten im Grünen auf einem Bio-Bauernhof. Die Kinder schnitzen Stöcke die zu Zauberstäben werden. Das Essen kommt direkt vom Bauernhof und wird gemeinsam am offenen Feuer gekocht. Geschlafen wird in Zelten wenn es dunkel wird, so manche Nacht auch unter freiem Himmel. Der Tag beginnt, wenn es wieder hell wird.

Etwa 30 Kinder und 12 – 14 Begleiter bilden für eine Woche den Clan, der gemeinsam den Tag und die Nacht meistert. Schneider: „Was wir genau tun entscheiden wir im großen Ratskreis, in dem jeder und jede Sitz und Stimme hat.“

Die Roots-Camps sind für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren. Wieder zuhause erzählen sie begeistert von den vielen kleinen Abenteuern, die sie während der Woche im Tipi und am Lagerfeuer erlebt haben. Echte Erlebnisse aus erste Hand – selbst erlebt, selbst gesehen, selbst gehört. So eine Woche könnte mir auch gefallen …

www.rootscamp.at

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 17.07.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.