Gruppe rund um einen gedeckten Tisch am Faakersee.

Slow Food für Kärnten - auf dem Weg zum achtsamen Genuss

Österreichs Süden beschreitet mit Slow Food Kärnten einen neuen Weg der Nachhaltigkeit und des wertvollen Genusses. Die Verwendung saisonaler und regionaler Produkte steht im Vordergrund sowie die handwerkliche Herstellung bester Lebensmittel und deren Veredelung.

Auf einem Holztisch im Freien vor einem Holzhaus stehen einTeller mit Fisch, eine Flasche und ein Glas Wein

Lavanttal setzt auf Genuss und Tradition

Am 1. Oktober 2020 wurde der Region Lavanttal die Auszeichnung „Slow Food Travel Destination“ verliehen. Es ist nach der Region Gitsch-, Gail-, Lesachtal, Weissensee erst die 2. Region in Österreich, die dieses Siegel tragen darf.

Familie Zankl mit ihren Bio-Käsespezialitäten.

Reisen zum Ursprung des guten Geschmacks

"Slow Food Travel" ist eine Reise hinein in die Kärntner Täler, zu den Menschen und Geschmäckern, zur Herstellung von Lebensmitteln mit viel überliefertem Wissen und traditionellem Handwerk.

Auf Käsetour zwischen dem Gailtal und dem Friaul

Auf den Gailtaler Almen an der Grenze zum italienischen Friaul treffen zwei Kulturen aufeinander, die der Käsegenuss eint: Auf dem grenzüberschreitenden Käserundwanderweg – der Via delle Malghe (Almenweg) – lässt es sich gemütlich die Almsennereien abklappern.

Finde uns auf Facebook teilen Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.