Foto: Biolandhaus Arche

Biolandhaus Arche, Eberstein

Am Sonnenhang der Kärntner Saualpe, eingebettet in einer intakten Naturlandschaft, liegt das Haus mit Herz, Gesundheit und persönlicher Note.

Das Biolandhaus Arche in Eberstein gehört zu den Ökopionieren im Tourismus. Bereits beim Bau hat Familie Tessmann auf natürliche Materialien geachtet. In den Zimmern wird diese gesunde Atmosphäre aus viel Holz und Lehm gleich spürbar. Die Schlafplätze sind zudem radiästhetisch ausgemutet, Strahlenbelastung wird weitgehend vermieden. Gereinigt wird mit umweltschonenden Putzmitteln, beheizt wird das Haus mit der Kraft der Sonne. Das Haus verfügt über insgesamt 16 Zimmer und zwei Seminarräume zu 80 bzw. 40 m²

Wunderbar ist die Aussicht, die das Hotel bietet. Familie Tessmann hat sich ganz bewusst für diesen Ort mit seinem herrlichen Weitblick auf die Nockberge, die Gurktaler Alpen und die Niederen Tauern entschieden. Die Saualm und das Kärntner „Tal der Könige“ sind durch ihre Nord-Süd-Faltung einzigartig in den Ostalpen und ein Paradies für Wanderer, Geologen (190 verschiedene Mineralien) und Botaniker (Orchideen).

Das Herzstück des Hauses ist jedoch die Küche. Dort sorgt Rosalinde Tessmann schon seit über 30 Jahren für das leibliche Wohl der Gäste. Von Beginn an war die Arche eines der ersten Hotels, das seinen Gästen biologisch vollwertige Gerichte servierte. Das ist auch heute noch so. Gekocht wird vegetarisch, vollwertig, mit regionalen Produkten aus biologisch-zertifiziertem Anbau. Die Speisen werden mit Liebe und Sorgfalt zubereitet, Mikrowelle und Fritteuse wird man hier nicht finden. So beginnt der Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, tagsüber gibt es Kleinigkeiten wie Suppen oder Kuchen aus der Vollwertküche, beim Abendmenü werden Wildkräutersuppen, Kichererbsensteaks, Polentaauflauf, Gnocchi, raffinierte Getridepfannen und ähnlich leckere Gerichte serviert. Begonnen wird immer mit frischem Salat.

Angebote für Kinder

Rund um die Arche gibt es auch ein umfangreiches Angebot für Kinder. Abenteuerliches wie Höhlenfackelwanderungen, Nachtfackelwanderung zur Silbermine, Silberwaschen, Wassertreten am Wildbach, Märchenlesungen, einmal Burgherr spielen bei der Ruinenwanderung oder eine Wanderung zur Höhlenburg mit Abseilen; Sportliches wie Federball, Tischtennis, Fahrräder Wippe, Schaukeln, 7-m-Rutsche oder Fußball; oder Tierisches: Vier Kärntner Brillenschafe, ein Lama, zwei Ziegen zum Streicheln und Füttern und sieben Katzen tummeln sich direkt beim Hotel, bei umliegenden Bauernhöfen gibt's Möglichkeiten zum Reiten.

Das Biolandhaus Arche ist Gründungsmitglied der Biohotels und der Veggiehotels Es ist das erste Ökohotel in Österreichs mit dem österreichischen Umweltzeichen und das zweite in Österreich mit dem europäischen Umweltzeichen und bereits mehrfach als „Green Brand“ ausgezeichnet.

Zum nachhaltigen Hotel>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 27.02.2020

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.