Im Hafen steht ein riesiger roter Stahltrichter auf Stelzen. Da sind früher die Lastautos durchgefahren, die man mit Sand beladen hat.Hier ist ein Hotelzimmer draufgebaut.
Foto: www.guidohibma.nl

Harlingen – ein Hafen mit Wohnkult

Schlafen in einem Sandtrichter? In einem Hafenkran? Oder in einem alten Leuchtturm? Im niederländischen Harlingen ist das alles möglich.

Wer im Urlaub das Außergewöhnliche sucht, ist in der niederländischen Hafenstadt Harlingen genau richtig. Technische Anlagen wurden hier zu interessanten und stilvollen Hotelzimmern umgebaut. Das neueste: ein ausgedienten Sandtrichter im alten Hafen.

Der zwölf Meter hohe Füllkran wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut und diente ursprünglich zum Umschlag von Sand, Muscheln, Getreide, Kies und anderen Schüttgütern. Vor Kurzem wurde der Eyecatcher in ein 48 m² großes Hotelzimmer umgewandelt und verfügt jetzt über ein Kingsize‐Bett, eine Sitzecke mit Minibar, Regendusche, WC, Whirlpool und Doppelwaschbecken.

Im Inneren: Bettm Waschbecken, Badewanne und die Aussicht über den Hafen aufs Meer.
Luxus mit Ausblick aufs Wattenmeer im Sandtrichter. Foto: www.guidohibma.nl

Beim Umbau zum Hotel hat man großen Wert auf nachhaltige Haustechnik gelegt, etwa eine Wärmerückgewinnung vom Duschwasser oder 20 Solarplatten auf dem Flachdach. Und dabei kam auch ein Stück österreichische Technologie zum Einsatz: Eine energieeffiziente Fußbodenheizung von Variotherm samt baubiologisch geprüften Gipsfaserplatten auf einer Holzbodenkonstruktion. Strahlungswärme sorgt somit für ein behagliches Raumklima.

Infos>>>

Eine Nacht im Hafenkran

Mindestens genauso schräg ist das Hotelzimmer im riesigen Hafenkran. Zwei Jahre lang arbeitete ein großes Team von Fachleuten liebevoll an der Restaurierung und Renovierung des Kolosses, jetzt bietet er für zwei Personen Platz zum Übernachten. Die Kranleitern wurden durch Lifte ersetzt, auf dem Dach ist auch noch eine Terrasse. Ein besonderes Erlebnis: Die Gäste können den Kran während ihres Aufenthalts um 360° drehen und so die Aussicht selbst wählen.

Infos>>>

Leuchtturm mit Rundumsicht

Eine Rundum-Aussicht bietet auch das Hotelzimmer im Leuchtturm von Harlingen - ohne dass man es drehen muss. Durch die Rundumverglasung können die Gäste die wundervolle Aussicht sogar von Bett aus genießen. Hier befindet sich das Hotelzimmer gleich auf drei Etagen. Nach einigen Wendungen führt die Treppe zuerst in die Badezimmeretage, dann geht es weiter in den Wohnbereich mit Bett und einer kleinen Sitzecke. Und wenn Sie noch höher hinaus wollen: Über eine Steile Treppe geht es hinauf zu der Stelle, wo einst eine Lampe brannte. Hier, unter der Original-Kupferkuppel erwartet Sie ein Tisch für ein Dinner for Two. Außen um den Leuchtturm herum gibt es auch noch einen gesicherten Rundgang.

Infos>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 16.12.2020

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.