Foto: Hotel am See, Hard

Hotel am See, Hard

Entschleunigung auf 4-Sterne-Niveau lautet das Credo des neuen Hotels in unmittelbarer Seenähe. Der allgegenwärtigen Reizüberflutung will Hotelchefin Carmen Oberhauser mit ihrem Team in allen Belangen entgegen wirken.

Nach nur 14 monatiger Bauzeit öffnete das Hotel 2011seine Pforten. Es hebt sich durch seine golden schimmernde Messingfassade bereits auf den ersten Blick von seinem Umfeld ab. Neben Qualität und Funktionalität war die Nachhaltigkeit einer der Grundpfeiler bei der Planung des Hotels. So kam nur die effizienteste Technik mit ausgezeichneter Ökobilanz zum Einsatz.

Seit August 2013 verfügt das Hotel über ein eigens zu diesem Zwecke umgebautes Seminar-Haus. Bei der Sanierung des kleinen, direkt dem Hotel gegenüber gelegenen Fachwerkhäuschens wurde ebenfalls auf eine hochwertige und ökologisch verträgliche Bauweise Wert gelegt.

Das Prinzip der Nachhaltigkeit endet jedoch nicht bei der Architektur, es zieht sich durch alle Bereiche des Hotels, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet ist. "Bei der Bewirtung setzen wir auf Speisen, die mit Produkten aus der Umgebung selbst gefertigt werden. Dabei stehen vor allem  Qualität und eine gute Bekömmlichkeit im Mittelpunkt. Das schätzen nicht nur die Seminargäste", erzählt Gastgeberin Carmen Oberhauser.

Die landschaftliche Kulisse leistet ebenfalls ihren Beitrag zur Entschleunigung. Umgeben von 2000 Hektar geschützten Naturschutzgebieten zählt Hard zu einem der wenigen Orte am Bodensee, die über ein unverbautes, öffentlich und direkt zugängliches Seeufer und geschützte Buchten verfügen. Mit Leih-Fahrräder kann man die nähere Umgebung auf ausgebauten Radwegen erkunden. Und die Landeshauptstadt Bregenz mit einer Vielzahl kultureller Einrichtungen, allen voran die "Bregenzer Festspiele", liegt auch nur wenige Kilometer entfernt.

Die Krone in Hard ...

… ist zu Recht denkmalgeschützt. Um 1700 erbaut, zählt die ehemalige Weinschenke heute zu den schönsten Fachwerkhäusern in Vorarlberg. Die letzte Renovierung (2017 – 2018) erfolgte ausgesprochen detailgetreu, mit großem handwerklichem Geschick und ästhetischem Verständnis. Bestückt mit Bregenzerwälder Handwerkskunst präsentiert sich die Krone in Hard am Bodensee seinen Gästen wieder in neuem Glanz.

Hotel Krone von außen
Das alte Fachwerkhaus wurde mit viel Sorgfalt renoviert. Foto: Hotel am See, Hard

19 Wohn-Einheiten sind in dem denkmalgeschütztem Fachwerkhaus entstanden. Eingeteilt in Einzelzimmer, Doppelzimmer und Studios mit Küche. Viele Details wie puristische Möbelstücke, Vorhangstangen aus Schwarzstahl mit Ösen aus Messing kombiniert mit modernen Elementen wie Boxspringbetten mit natürlichen Textilien kreieren ein ganz besonderes Ambiente.

Zimmer frei?

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 05.10.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.