Aussenansicht im Sommer: Rechts der Altbau, links ein halbrunder Neibeu, im Hintergrund die Gebirgskette mit großem und kleinem Priel.
Foto: Rudolf Rohrleitner

Landhotel Stockerwirt, Vorderstoder

Der erste Blick aus dem Fenster des Panoramazimmers ist beeindruckend: Majestätisch türmen sich hinter der Glasfront der große und der kleine Priel am Horizont auf. Wow!

Vorderstoder liegt in der Ferienregion Pyhrn-Priel am Rande des Nationalparks Kalkalpen. Bekannt sind vor allem die Schigebiete in der unmittelbaren Umgebung wie etwa die Höss in Hinterstoder oder die Wurzeralm in Spital am Pyhrn. Im Sommer ist die Region eine der schönsten Destinationen für Wander- und Naturfreunde mit einer Perle mittendrin: dem Gleinkersee.

Das Landhotel Stockerwirt ist ein klassischer Familienbetrieb. Innerhalb von wenigen Tagen lernt man fast alle Ramsebners kennen. Die Brüder Robert und Gerhard führen den Betrieb seit 2009, Gerhards Frau Barbara arbeitet ebenfalls im Hotel und auch die „Seniorchefs“ Gottfried und Johanna halten tageweise die Stellung und lassen sich darüber hinaus immer wieder für ein Plauscherl blicken.

Familier Ramsebner blickt runter vom Balkon.
Familie Ramsebner: Gerhard, Barbara, Eva-Maria, Alexander (Kinder von Gerhard & Barbara), Johanna, Gottfried, Nadine, Lea, (Kinder von Robert & Sigrid), Sigrid und Robert. Foto: FotoFritz

Kulinarik aus der Region

Gerhard ist der Küchenchef. Er legt großen Wert auf abwechslungsreiche und saisonal abgestimmte Gerichte. „Als Partnerbetrieb der Landhotels Österreich haben wir uns dazu verpflichtet, regionale Produkte einzukaufen. Und auf der Speisekarte sind natürlich auch Stodertaler Spezialitäten wie die Stoderer Mostcremesuppe oder knackige, marinierte Blattsalate mit Bio-Schafskäseherzen direkt aus Vorderstoder zu finden“. Die neue Schauküche macht es den Gästen möglich, dem Küchenchef und seinem Team beim Kochen zuzuschauen und den einen oder anderen Zubereitungstipp zu bekommen.

Vor allem die Kräuter haben es Gerhard angetan. Wann immer es geht ist er in der Natur unterwegs und sammelt allerhand Köstlichkeiten zum Verfeinern der Gerichte oder für Kräuterteemischungen, die man beim Frühstück gleich probieren kann. Auch selbstgemachte Marmeladen, Säfte und Schnäpse finden sich im Angebot.

Erholung nach einem aktiven Tagesprogramm

Ob nach einer Wandertour oder nach einem Tag im Schnee – am Abend ist Entspannung angesagt. Auf 300 m² finden Sie im Landhotel Stockerwirt einen beheizten Panorama Indoor Pool und einen abgetrennten Saunabereich mit finnischer Sauna, Bio-Aromasauna und ein Kräuter-Dampfbad für alle, die mal wieder tief durchatmen wollen. Ein heller Ruheraum lädt zum Relaxen ein, in den Sommermonaten erwarten Sie bequeme Liegen auf der Sonnenwiese.
Erholung ist nicht nur nach einem sportlich aktiven Tag angesagt, sondern auch nach einer geistig anstrengenden Arbeit. Dafür gibt es im Landhotel Stockerwirt einen Seminarraum für bis zu 15 Personen, der mit modernster Technik ausgestattet ist. Für viel Tageslicht und Frischluft sorgt die große Panorama-Glasfront mit direktem Zugang zur sonnengefluteten Terrasse.

Umweltbewusst inmitten der Natur

Inmitten dieser Naturkulisse ist es für die Familien Ramsebner selbstverständlich, ihren Betrieb möglichst umweltschonend zu führen. 2010, gleich nach der Übernahme des Betriebes durch die Brüder Robert und Gerhard, wurde die Ölheizung rausgeworfen und das Hotel an das Nahwärmenetz in Vorderstoder angeschlossen. 26.000 Liter Heizöl werden dadurch jährlich eingespart. Das Hackgut kommt aus einem Umkreis von maximal 15 Kilometern. Der Strom kommt zu 100% aus erneuerbaren Quellen, auch für die E-Ladestation am Parkplatz. Für diese und viele weitere Maßnahmen wie energiesparende Beleuchtung oder wassersparende Armaturen wurde das Landhotel Stockerwirt 2021 mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Öffentliche Anreise & Mobilität vor Ort

Mit dem Zug fahren Sie bis zu den Bahnhöfen Windischgarsten, Roßleithen oder Hinterstoder, dann weiter mit dem Linienbus 431 bis zur Haltestelle Vorderstoder Kirchenplatz. Von dort sind es nur wenige Meter bis zum Hotel. Bei einer Buchung mit Halbpension bekommt jeder Gast die Pyhrn-Priel Card gratis dazu. Mit ihr können die Regionalbusse in der Region, die Bergbahnen auf die Wurzeralm und die Höss und zahlreiche weitere Attraktionen kostenlos genutzt werden.

Sollte die Benutzung der Öffis nicht möglich bzw. nicht zumutbar sein, steht Gästen mit der Pyhrn-Priel AktivCard von Mai bis Oktober auch kostengünstig ein Wandertaxi zur Verfügung. Im Hotel bekommen Gäste, die eine Wanderpauschale buchen, gratis Voucher für das Wandertaxi. Es bringt sie vom Hotel zum Ausgangspunkt, holt sie vom Endpunkt wieder ab und bringt sie zurück zum Hotel.

In den Wintermonaten bringt der Linienbus alle Wintersportler direkt nach Hinterstoder oder nach Spital am Pyhrn gratis bis zur Seilbahnstation – das Skibus-Ticket erhalten Sie beim Check-In.

Zum nachhaltigen Hotel>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 01.08.2022

teilen twittern Instagram