Mulino Morandi.
Urlaub in einer ehemaligen Kastanienmühle. Foto: To Toskana

Mulino Morandi, Loro Ciuffenna - Arezzo

Kastanienmehl gehört seit Menschengedenken zu den Grundnahrungsmitteln in der Toskana. 800 Jahre nach ihrem Bau wurde aus der Kastanienmühle „Mulino Morandi“ ein stilvolles, typisch toskanisches Ferienhaus.

Umgebaut wurde das historische Gebäude von einem einheimischen jungen Pärchen, das auf biologisch-nachhaltige Materialien und auf kreativ-stilvolle Ausstattung Wert legt. Die Mulino Morandi liegt, von Wäldern umgeben und in Hanglage, zwischen Arezzo und Florenz. Dieses beeindruckend restaurierte Einzelhaus hat drei Stockwerke und vermengt traditionell toskanischen Stil auf wunderbare Weise mit moderner Einrichtung. Offene Kamine sind hier Ehrensache. Und in einem Schlafzimmer stehen z. B. hinter dem Bett noch die früheren Mühlsteine.

Apropos Mühlstein: Das Originalwasserbecken, das die Schaufelräder der Mühle einst antrieb, dient heute als stilvoller Salzwasserpool für die Gäste. Der schmale Pool wird von einer Holzterrasse umgeben, auf der jede Menge Liegestühle auf sonnenhungrige Gäste warten. Und wer in den Genuss der wundervollen, von der Oma selbst gebackenen „Torta della Nonna“ kommt, der möchte am liebsten gar nicht mehr abreisen.

Der Preis für zehn (optional zwölf Personen): Ab 2.440 Euro pro Woche. Infos: www.to-toskana.de/mulinomorandi10/

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 06.02.2017

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.