Lüsnerhof Luftaufnahme
Foto: Manuel Schneider

Naturhotel Lüsnerhof, Lüsen

Zu den Pionieren des Naturtourismus in Südtirol zählt der Lüsner Franz Hinteregger. In einem abgelegenen Tal am Fuße der Lüsneralm schuf er mit dem Naturhotel Lüsnerhof ein Idyll und erfand die Wildromantik-Wellness.

Das nachhaltig geführte Naturhotel liegt inmitten von Wiesen und Wäldern, von der Sonne verwöhnt oberhalb der Ortschaft Lüsen. Die Panoramalage auf 1100 Metern Seehöhe im fast unberührten Talschluss am Eingang zu den Dolomiten verspricht eine ruhige Auszeit. Und darüber hinaus ein einzigartiges Wellness-Angebot.

Alpen-Wellness

Der mit 300 m längste Saunapfad der Alpen ist eine körperlich-spirituelle Reise, die Sie im Bademantel durch zehn Themen-Saunen (finnische Sauna, Panorama-Zirmblock-Aufguss-Sauna, Fichtennadel-Biosauna, Bergkristallgrotte, Dampfsauna, Bachsauna, Kneipp-Pfad usw.) mit Ritualen, Wasserwelten, Badehäusern, lieblichen Kuschelecken, Naturflächen, einzigartige Wohlfühlnischen durch Wiesen und Wälder unternehmen.

Paar im Bademantel am Saunapfad im Schnee.
Am Saunapfad im Winter. Foto: Lüsnerhof

Dazu kommt noch das „Lüsner Badl“ mit Innen- und Außen-Pool, ein Freiluft-Whirlpool im Alpingarten und als Wellnes-Highlight das vierstöckige Badehaus mit Sole-Schwebebecken, Zirbendampfsauna sowie Behandlungs- und Aufenthaltsräumen.

Eine der neueren Einrichtungen ist die erste „Schwitzhütte“ der Alpen, für deren Bau indigene Guarani aus den Regenwäldern Brasiliens angereist sind. Sie bringt die über Jahrtausende überlieferte Kultur der südamerikanischen Ureinwohner, die Spiritualität und Zeremonie des Schwitzens in einer Lehmhütte, bis nach Südtirol.

„Die vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer sind von Anfang an die Grundlage für die Philosophie unseres Hauses“, erzählt Franz Hinteregger. „Die Gäste finden diese Ausrichtung an der Natur überall im und rund um den Lüsnerhof.“

Naturnahes Wohnen

Zimmer, Suiten und Apartments gibt es im Lüsnerhof von gemütlichen 25 m² bis zu weitläufigen 105 m². Alle sind mit Naturholzböden und Holztäfelungen ausgestattet. Dabei spielt heimisches Lärchen- und Zirbenholz eine wesentliche Rolle, letzteres sorgt ja bekanntlich für einen ganz besonders guten Schlaf. Die Suiten sind zusätzlich mit einem Bauernofen oder einem offenen Kamin ausgestattet, die Wände mit natürlichem Lehm verputzt.

Blick in ein Zimmer mit viel Holz und einem Kachelofen.
Natürliche Materialien dominieren in den Zimmern. Foto: Hannes Niederkofler

Nur etwa 150 Meter westlich vom Lüsnerhof befindet sich die zum Hotel gehörige Luxus-Naturresidenz Alma. Geräumig, baubiologisch mit Naturstein und Zirbenholz aus dem Lüsnertal getäfelt sind die Räume ein wahres Meisterwerk der Handwerkskunst.

In der Naturresidenz Lusina ca. 1,5 km unterhalb des Naturhotels und einige Gehminuten vom Ortskern entfernt, sind die Ferienwohnungen des Lüsnerhofes untergebracht. Naturbelassene Holzverkleidung und Möbel, eine Wohnstube mit Kachelofen und SAT-TV, Marmorbad, eine komplettausgestattete Küche und ein Balkon charakterisieren die Appartements.

Natürlich genießen

Zum Naturgenuss gehört selbstverständlich auch eine leichte Naturküche auf höchstem Niveau mit biologischen und regionalen Produkten. Je nach Saison wird eine bunte Bandbreite von Lebensmitteln aus der nahen Umgebung frisch und phantasievoll zu köstlichen Menüs verarbeitet. Die frischen Zutaten kommen zum Teil direkt aus dem hauseigenen Kräutergarten, der Domäne von Hotelchefin Maria Hinteregger: „Wir schauen, dass so viele Zutaten wie möglich aus unserem eigenen Garten kommen und somit nur wenige Meter Anreise bis direkt in den Kochtopf hinter sich bringen müssen.“ Dass alles selbst und mit Liebe angepflanzt ist schmeckt man dann auch.

Hinein in die Natur.

Das milde Klima im Lüsnertal eignet sich vor allem zum Wandern zu jeder Jahreszeit. Es erstreckt sich von Brixen zu den Dolomiten und zählt zu den unberührtesten Tälern im Alpenraum. Sie können alleine auf Entdeckungstour gehen oder sich den täglichen Lüsnerhof-Wandergruppen anschließen und mit einem Wanderführer die Dolomiten erkunden. An sechs Tagen die Woche werden jeweils zwei geführte Wanderungen in verschiedenen Leistungsstufen angeboten.

3 Personen wandern durch eine Winterlandschaft.
Die Stille des Winters genießen. Foto: Lüsnerhof

Wer im Winter abseits von Pistentrubel und Pseudo-Hüttengaudi die ruhige Schneelandschaft genießen möchte der schnallt sich im Lüsnerhof die Schneeschuhe an die Füße, schnappt sich eine Rodel und geht damit hinaus in die Natur. Für dieses umfassende Wanderangebot im Sommer und Winter wurde das Wanderhotel Lüsnerhof bereits mehrfach ausgezeichnet.

Zimmer frei?

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 29.01.2019

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.