Foto: C.Brandstätter

Ruanda: Nyungwe Forest Lodge

Am Rande des Nyungwe National Forest, des letzten zusammenhängenden Urwaldgebietes im Süden Ruandas liegt die luxuriöse Nyungwe Forest Lodge.

Zuerst fällt auf, dass sowohl die Zufahrt als auch die Lodge selbst in große Teefelder eingebettet liegt. Die Plantage gehört zwar dem Hotel. Die heimische Bevölkerung darf den Tee aber pflücken und selbst verkaufen. Draußen pflücken auch fast jeden Tag etwa 20 Männer, Frauen und Kinder die hellgrünen Blätter ab.

Die Anlage besteht aus einem Haupthaus, rundherum sind die Lodges in kleinen Villen angeordnet. Die Zimmer sind sehr geräumig und bieten höchsten Komfort. Dass man hier sehr nahe an der Natur ist, erlebt man, wenn man am Balkon sitzt: Direkt dahinter beginnt der Urwald, die Geräuschkulisse ist phantastisch.

Generell ist das Hotel auf Nachhaltigkeit bedacht. Beim Bau wurde darauf geachtet, natürliche Materialien aus der Umgebung zu verwenden. Fast alles wurde in Handarbeit errichtet, um die Landschaft nicht unnötig mit großen Baumaschinen zu zerstören. Abfallvermeidung, möglichst geringer Energie- und Wasserverbrauch sind ebenso selbstverständlich wie die Nutzung des regionalen Angebotes an Lebensmitteln.  Das Hotel besorgt das Saatgut für die Bauern rundherum und kauft von ihnen dann die Gewürze und das Gemüse. Für sein Engagement wurde die Anlage mit dem Green Leaf Environmental Standard ausgezeichnet.

Zum nachhaltigen Hotel>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 14.01.2019

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.