Foto: Beluga School

Thailand - Exotik, Lebensfreude und Tradition

Mit einer Kombination aus traumhaften kleinen Buchten, lebendigen Städten, magischen Tempeln, bunten Märkten und unberührter Natur strahlt das Land nach wie vor eine ungebrochene Faszination aus.

Durch die Vielfalt, die das Land bietet, findet jeder Reisende das passende Angebot, egal ob Kultur, Erholung oder Abenteuer. Nicht umsonst wird Thailand auch das Land des Lächelns genannt, denn dafür stehen die freundlichen, hilfsbereiten und offenen Thais. Der Buddhismus ist die dominierende Religion Thailands, was sich in der Vielzahl an Klöstern und Tempeln wiederspiegelt, die sich über das ganze Land streuen.

Das Klima in Thailand ist tropisch- monsual und es gibt drei unterschiedliche Jahreszeiten, die jedoch je nach Region unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Von November bis Februar ist die „kühle“ Jahreszeit, von März bis Mai die heiße Jahreszeit und während den Monaten Mai bis Oktober herrscht Regenzeit. Im Süden des Landes sind die Temperaturen eher konstant. In der thailändischen Gesellschaft spielt Seniorität eine ganz bedeutende Rolle. Ältere Geschwister verpflichten sich den Jüngeren gegenüber, dafür erwarten die Älteren allerdings absoluten Gehorsam von den Jüngeren.

Thailand hat sich seit den 1960er Jahren zu einer der Hauptdestinationen des internationalen Tourismus entwickelt. Neben dem Export stellt der Tourismus in Thailand mittlerweile einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar, der etwa 10% zum Bruttoinlandsprodukt beiträgt. Selbstverständlich hat der Tourismus auch seine Schattenseiten. Die gilt es zu vermeiden oder zu verringern!

Foto: Beluga

Die Naturschönheiten Thailands

Khao Sok Nationalpark: Der weit ausgestreckte Regenwald beherbergt viele tropische Tiere, unter anderem auch Elefanten. Beeindruckend ist auch die Diversität und Vielfalt der Pflanzenwelt. Zu dem 4400qkm großen Nationalpark gehört auch der Cheow Lan Stausee, der ein fantastisches Panorama in Form von umliegenden Zackenbergen, Hügeln mit Dschungel und aus dem Wasser ragenden Felsen bietet.

Krabi – Klettern mit Meerblick: Die Karstfelsen von Krabi begeistern alle Kletterfreunde, sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Zusätzlich lässt Krabi das Herz von u.a. Badeurlaubern und Schnorchelinteressierten höher schlagen. Viele vorgelagerte Inseln laden zum Entspannen und Erkunden ein.

Bucht von Phang Nga: Hier ist man Umgeben von Naturschönheiten und kann mit dem Kanu durch die Lagunen und Wasserhöhlen paddeln und sich von den faszinierenden Felsformationen mitreißen lassen. Zu dem wohl bekanntesten Ausflugszielen der Phang Nga Bucht zählt der so genannte James Bond Felsen. Hier wurden Teile des Films „Der Mann mit dem goldenen Colt“ gedreht.

Ko Similan National Park:  Ein Paradies für Taucher und Schnorchler - Die Unterwasserwelt und Artenvielfalt der dort lebenden Meerestiere ist einzigartig in Thailand.

Phi Phi Inseln: Diese Inseln laden zum Entdecken über und unter Wasser ein. In der Maya Bucht wurde der bekannte Film „The Beach“ mit Leonardo Di Caprio gedreht.

Kulinarische Spezialitäten

Die Thailändische Küche ist sehr regional geprägt, weshalb fast jeder Landesteil seine eigenen Spezialitäten und Gerichte hat. Im Norden haben die Gerichte eine eher gemäßigte Schärfe, im Süden hingegen wird sehr scharf gegessen.

Khao tom – Reissuppe mit Fleischeinlage (z.B. Hühnchen), die auch zum Frühstück gegessen wird.

Tom kha – Würzige Suppe mit einer Ingwerart, Zitronengras, Zitronenblättern, Chillis und weiteren Zutaten. Die beliebte Suppe, die mit Kokosmilche verfeinert wird, kann mit Hähnchenfleisch oder Meeresfrüchten bestellt werden.

Panaeng – Cremiges rotes Curry, das mit einer dicken Kokosmilchsoße zubereitet wird

Khao phat gung – Gebratener Reis mit Krabben

Phetchaburi –  Das Gericht aus gekühltem Duftreis mit süß-sauren Beilagen ist in der Landesmitte heimisch

Khanom chin – Im Süden beliebtes Nudelgericht mit Beilagen wie Trockenfisch, Gurken, Oickles, rohe und eingelegt Sojasprossen und einem gekochten Ei als extra Beilage

Lampang – Der Klebereiskuchen mit Wassermelonensaft und Palmzucker bestäubt stammt aus dem Norden des Landes.

Hier können Sie den CO2 Ausstoß Ihrer Flugreise kompensieren:

Climate Austria

Atmosfair

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 27.08.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.