Haus mit Holz-Balkon und Tontöpfen auf der Terasse darunter.
Foto: Hivesters

Thailand - die Insel des eleganten Kunsthandwerks

Wenn Sie das authentische Thailand kennenlernen möchten, empfiehlt sich, einen der Ausflüge von HiveSters zu buchen. Zum Beispiel nach Koh Sarn Chao.

Koh Sarn Chao ist eine der sechs Nachbarschaften in Bangkok. Die Gemeinde liegt im Taling Chan Distrikt, zwischen den beiden Kanälen Ban Sai und Bang Ramat und wirkt durch diese Lage tatsächlich wie eine kleine Insel. Und das im doppelten Sinn, denn hier im Nordwesten der Metropole, fühlt es sich kaum mehr nach Großstadt an. Statt Betondschungel und Straßenlärm, findet man hier kleine typische Häuser, viel grüne Natur, Kunsthandwerk, Bio-Gärten und freundliche Bewohner, die ihre Kultur nur zu gerne mit den Gästen teilen

Tempel, Natur und Kanäle

Der erste Stopp der Tour ist der Champa Temple, der vor über 200 Jahren während der Ayutthaya-Ära gebaut und mit filigranen Porzellanverzierungen verschönert wurde. Von dort geht es weiter durch die Nachbarschaft – am Fluss entlang, umgeben von Pflanzen und Natur, vorbei an den traditionellen Hütten und Häusern. Besonders bekannt ist Koh Sarn Chao für sein traditionelles Kunsthandwerk „Tang Yuak“ und „Pang Puang“.

champa-temple-hivesters
Champa Tempel. Foto: Hivesters

Tang Yuak: Schnitzkunst aus Bananenpalmen

Schon seit Generationen wird in der Familie Wangchan aus den Stämmen der Bananenpalme Kunsthandwerk geschnitzt. Dui Wangchan ist der letzte Nachkomme der Familie, der die immer weiter verschwindende Kunst der Schnitzerei noch beherrscht. Mitgebracht wurde das künstlerische Erbe von Mon-Künstlern, die nach dem zweiten Fall Ayutthayas hierher flohen. Die geschnitzten Stämme werden auch heute noch hauptsächlich für religiöse Zeremonien und Beerdigungen verwendet. Das wunderschöne Wang Chan Haus ist an den Wochenende auch für Besucher geöffnet und bietet dann auch lokale Speisen an. Das Sawang Chan Homestay der Wangchan Familie bietet außerdem die Möglichkeit über Nacht zu bleiben.

Schnitzkunst aus Bananenpalmen.
Kunsthandwerk aus den Stämmen der Bananenpalme. Foto: Hivesters

Pang Puang: Kunst aus Puder

Erleben und mitmachen können Besucher Pang Puang im Vintage Perfumery House von P’Dee: sie hält dieses beinah ausgestorbene Kunsthandwerk am Leben. Dabei werden aus Parfum-Puder Girlanden, Kränze und Haarnadeln hergestellt. Traditionell dienten die Haarnadeln dazu, die Frisuren der Frauen zu verschönern und – ähnlich wie Trockenshampoo – einen angenehmen Duft zu verströmen, während die Kränze und Girlanden häufig zum Beten und Ehren der Älteren verwendet wurden.

Stab mit aufgefädelten Perlen aus Puder.
Kunstwerke aus Parfum-Puder. Foto: Hivesters

Kräuterdrinks, Paddeln und Bananenkuchen

Während die Girlanden trocknen, lohnt sich ein Spaziergang durch die Nachbarschaft, vorbei an Dr. Toi’s Garden House mit leckeren Bio-Kräuterdrinks, und dem Baan Suan Rim Kling Pier, von dem aus man auch zum Klong Lad Mayom Floating Market kommt. Anschließend steht noch eine Bootstour auf dem Fluss an – inklusive professioneller Paddel-Anweisungen von P’ Ja. Ein weiteres Highlight erwartet Reisende beim letzten Halt des Ausflugs: im Haus von Grandma Berm werden traditionelle Desserts zubereitet. Dafür verwendet sie vornehmlich biologisch angebaute Zutaten, die frisch aus ihrem Garten kommen und den Bananenkuchen sowie die Banane in Klebereis besonders lecker machen.

Ein Ausflug mit HiveSters nach Koh Sarn Chao dauert circa von 9 bis 15 Uhr.
 

Hier können Sie den CO2 Ausstoß Ihrer Flugreise kompensieren:

Climate Austria

Atmosfair

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 27.08.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.