Foto: Josef Herfert

Baumhaus Lodge in Schrems

Ein Kindheitstraum wird wahr: einmal in einem Baumhaus schlafen und vom Gesang der Vögel am Fenster geweckt werden!

In Schrems, im nordwestlichen Waldviertel, befindet sich eine Baumhaus-Lodge, hoch in den Wipfeln, umgeben von weitläufigen Naturflächen, jedoch mit allem Komfort, den ein Hotelzimmer bieten würde. Die Elemente Stein, Holz, Wasser und Luft waren Wegweiser bei der Gestaltung des Projektes. Zudem ist es gelungen, die markanten Merkmale der Landschaft aufzugreifen und auch den besonderen Spirit des Ortes einzubeziehen.

Die Baumhäuser sind wahre Schmuckkästchen. Doch die exklusiven Urlaubsdomizile dürfen ausschließlich von Personen genutzt werden, die älter als 18 Jahre sind. Für Kinder ist es dort oben trotz Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften zu gefährlich.

Haus an der Mauer, Haus am Fundament und Turmhaus heißen die Baumhäuser und sind zwischen 18 und 40 m2 groß. Neben Wohn-Schlafräumen gibt es auch ein Bad mit Toilette sowie einen Balkon oder eine Dachterrasse. Die Häuser sind mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss sowie Pellets-Einzelöfen ausgestattet und können das ganze Jahr über genutzt werden.

Die Häuser:

Das Turmhaus: 17,5 m hoch, die Wohnung erstreckt sich über 2 Ebenen, ist durch eine interne Treppe verbunden und schließt mit einer Dachterrasse ab. Für 4 Personen.

Das Haus an der Mauer / Haus am Fundament: Für je 2 Personen, knapp 18 – 20 m² mit Balkon.

Die Innenausstattung stammt von Rupert Lorenz und wird von Eiche astig in Kombination mit Fichte Massivholzplatte dominiert. Sie wurde mit Hartwachsöl und Weißpigment behandelt. Die Wohnungen sind mit Pelletsöfen ausgestattet und in den Badzimmern wurde Kunststein eingesetzt.

Rund um den Teich sollen noch 4 Klippenhäuser und 3 Baumhäuser entstehen. Die Klippenhäuser werden über den Teich ragen und ebenerdig begehbar sein. Die Baumhäuser werden den bestehenden ähneln.

Weitere Informationen siehe: www.baumhaus-lodge.at

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 23.04.2017

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.