Grün bemalter Bus mit Bildern der einzelnen Thermen vor dem Wiener Hauptbahnhof.
Foto: ÖBB / Andreas Scheiblecker

Mit dem Bus in die Therme

Das oststeirische Thermenland liegt verkehrstechnisch gesehen nicht gerade auf einer Hauptroute des öffentlichen Verkehrs. Darum gibt es den Thermenlandbus, der Sie bequem und umweltfreundlich von Wien aus zu Ihrer Wohlfühloase bringt.

Was ich bei einem Thermenurlaub am allerwenigsten brauche ist ein Auto. Trotzdem sind die Parkplätze und Tiefgaragen der oststeirischen Thermen gerammelt voll damit. Es ist wahrscheinlich zu verlockend, von Wien auf die Südautobahn runterzubrettern. Für umweltbewusste Gäste, denen nachhaltiges Reisen wichtig ist, die lieber ihren Pkw in der Garage stehen lassen wollen oder gar kein Auto besitzen gibt es als Alternative den „Thermenlandbus“. Er bringt sie täglich rasch und bequem zur H2O Therme nach Sebersdorf, zur Heiltherme Bad Waltersdorf, zur Rogner Therme Bad Blumau und zur Therme Bad Loipersdorf. Abfahrt ist täglich um 8:15 Uhr, 15:15 Uhr und 17:15 Uhr. Seit März 2022 steuert der Bus auch die Thermen in Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg an.

Wir haben das Angebot für unseren Kurzurlaub im Rogner Bad Blumau natürlich gleich ausprobiert und dabei etwas erlebt, was man so nicht alle Tage erleben darf. Erstens wollten wir wissen, ob man das Ticket vorab kaufen bzw. einen Platz reservieren muss und zweitens, ob wir es von der Ankunft unseres Zuges - wir kommen aus St. Pölten - zur Abfahrt des Busses in nur 10 Minuten schaffen. Ich wähle die Nummer der Österreichischen Postbus AG in Fürstenfeld, die beim Fahrplan angeführt ist. Dort meldet sich ein Herr Spiegl. "Reservieren brauchen Sie nicht, unter der Woche ist nicht viel los, das Ticket bekommen sie beim Fahrer, vom Zugbahnhof sind Sie in zwei bis drei Minuten beim Bus."

Jetzt könnte ich mit der Auskunft schon zufrieden sein - mehr wollte ich ja nicht wissen -, aber Herr Spiegl hakt noch nach: "Wissen Sie, wo der Bus abfährt?" Zur Schande muss ich gestehen, keine Ahnung zu haben. Herr Spiegl beschreibt mir den Weg: "Beim Hauptausgang raus, dann links vorbei am McDonalds dann bei der Ampel über die große Straße. Dort ist der internationale Busbahnhof und dort fährt der Thermenlandbus von der Station C2 ab, die ist gleich neben dem Gürtel. Schauen Sie sich das Gelände zur Sicherheit noch in Google Maps an." Wow, danke, ohne diesen Tipp wären wir wahrscheinlich auf dem riesigen Areal herumgeirrt und hätten den Bus sicher verpasst.

Herr Spiegl ist noch immer nicht fertig. "Wenn Ihr Zug Verspätung hat und es zum Bus knapp wird, rufen Sie mich kurz an. Dann sage ich dem Fahrer, dass er ein paar Minuten auf Sie warten soll. Ich gebe Ihnen meine private Handynummer, da erreichen Sie mich sicher." Dieser Kundenservivce verdient eine Auszeichnung!

Übrigens: Eine Fahrt mit dem Thermenlandbus kostet für einen Erwachsenen 18 Euro, mit Rückfahrt 32 Euro. Zum Fahrplan des Thermenlandbusses>>>

Einziger Wermutstropfen: Der Thermenlandbus ist ein Sonderverkehr mit eigenem Tarif und daher nicht im Klimaticket enthalten. Für alle, die ein Klimaticket besitzen: Die Thermen Sebersdorf, Bad Waltersdorf und Bad Blumau sind auch mit den ÖBB-Zügen gut zu erreichen. Mit einmal Umsteigen in Wiener Neustadt dauert die Reise von Wien aus gemütliche 2,5 Stunden. Abfahrt am Hauptbahnhof um 8:25 Uhr, weitere Verbindungen siehe auf der Website von A nach B. Auf Wunsch wird man vom Großteil der Hotelbetriebe vom Bahnhof abgeholt.

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 20.05.2022

teilen twittern Instagram