Musee d'Orsay in Paris.
Licht, Weite und weltberühmte Gemälde im Musee d'Orsay in Paris: Das Gebäude war früher eine Bahnhofshalle. Foto: Paris Tourist Office/David Lefranc

Virtuell ins Museum

Wollten Sie schon immer mal die Sixtinische Kapelle im Vatikan besuchen oder im berühmten Pariser Musée d’Orsay die Werke von Monet, Cézanne und Gauguin bewundern? Jetzt haben Sie die Möglichkeit zu virtuellen Rundgängen, ganz einfach von zu Hause aus.

Für alle, die ein wenig Abwechslung im Quarantäne-Alltag brauchen und sich für Kultur und Kunst oder Naturkunde interessieren, empfehlen sich virtuelle Museumstouren. Dabei können Sie in die besten Museen gehen und müssen nicht einmal Ihre Couch verlassen. Das kann manchmal fast mehr Spaß machen, als sich vor Ort in langen Schlangen anzustellen oder durch die überfüllten Museumsräume zu quetschen.

Möglich ist das durch eine Kooperation von Google Arts & Culture und über 2500 Museen und Galerien. Auch die berühmtesten Museen der Welt sind mit dabei, wie das British Museum in London, das Van Gogh Museum in Amsterdam, das Guggenheim in New York City oder das Kunsthistorische Museum Wien.

Musée d’Orsay, Paris

Schon alleine das Gebäude, das ursprünglich ein Bahnhof war, fasziniert: Die Haupthalle mit Glasdach und der berühmten Bahnhofsuhr zeugt noch heute von seiner Vergangenheit. Gehen Sie durch diese Galerie und bestaunen Sie die Werke berühmter französischer Künstler, die zwischen 1848 und 1914 gearbeitet und gelebt haben. Unter anderem mit dabei: Kunstwerke von Monet, Cézanne und Gauguin. Virtuell besuchen

Kunsthistorisches Museum Wien

Kunsthistorisches Museum in Wien. Außenansicht.
Kunsthistorisches Museum in Wien. Foto: Österreich Werbung/Julius Silver

Erbaut wurde das Kunsthistorische Museum für die umfangreichen Sammlungen des Kaiserhauses. Heute zählt es zu den bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt und beherbergt Meisterwerke von Rubens, Rembrandt, Dürer, Tizian u.v.m. Die Antike- und Ägyptisch-orientalische Sammlung fasziniert mit Schätzen rätselhafter Kulturen vergangener Zeiten. Auch Kinder finden hier viel Interessantes. Virtueller Rundgang

Weitere virtuelle Rundgänge und Sammlungen in Wien

National Museum of Natural History

Elefant im Museum of natural history Washington.
Ein viruteller Rundgang durch das Museum of natural history Washington ist auch für Kinder interessant. Foto: Pixabay

Der Online-Rundgang durch die Exponate des National Museum of Natural History in Washington überzeugt nicht nur die Großen. Hier staunen vor allem die kleinen Besucher über den riesigen Elefanten in der Eingangshalle, die Ausstellung über Dinosaurier und die Sammlung bekannter Säugetiere. Virtuelle Tour

Vatikan in Rom

Deckenfresko in der sixtinischen Kapelle im Vatikan.
Deckenfresko in der sixtinischen Kapelle im Vatikan. Foto: waldo Miguez auf pixabay

Der Vatikan - die Heilige Stadt – ist der kleinste Stadtstaat der Welt. Wegen seiner weltbekannten Sehenswürdigkeiten pilgern mehrere Millionen Besucher jährlich hierher, um durch die Sixtinische Kapelle und die Vatikanischen Museen zu spazieren. Virtueller Rundgang

Weitere Museen finden Sie auf urlaubspiraten.de

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 30.03.2020

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.