Gruppe bei einer Dirndlerntewanderung. Eine Naturvermittlerin zeigt der Gruppe eine Frucht am Strauch.
Foto: Mostviertel Tourismus / weinfranz.at

Zur Dirndlernte ins Pielachtal

Mitte August werden die ersten Dirndln reif, ihre Ernte dauert bis Anfang Oktober, ist mühevoll und feinste Handarbeit. Bei einer Dirndlerntewanderung können Sie bei der Ernte mithelfen und von Naturvermittlern alles über die Dirndlfrucht, den Dirndlstrauch und die Landschaft des Pielachtals erfahren.

„Dirndln“ nennt man im Pielachtal die Früchte des Gelben Hartriegels. Seit Jahrhunderten ist der Dirndlstrauch ein zentrales Element der Kulturlandschaft zwischen St. Pölten und Mariazell, rund 70.000 Dirndlstauden und -bäume wachsen hier. Aus den Früchten werden rund 40 verschiedene Produkte hergestellt, zum Beispiel exquisiten Edelbrände, Marmeladen und Säfte.

Die Produkte der Dirndlfrucht - und einiges mehr – können Sie am Dirndlkirtag am 24. und 25. September 2022 in Rabenstein verkosten. Es gibt sie auch ganzjährig auf regionalen Märkten oder im Naturhotel Steinschalerhof in Tradigist zu kaufen. Dort gibt es auch Termine für Dirndlerntewanderungen.

Anreise

Ausgangspunkt für die Dirndlerntewanderungen ist das Naturhotel Steinschalerhof. Direkt vor dem Hotel liegt die Station Steinschal-Tradigist der Mariazellerbahn.

Infos zu den Dirndlerntewanderungen>>>

Infos zum Pielachtal>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 22.08.2022

teilen twittern Instagram