Mehrere gelb blühende Dirndlbäume
Foto: Steinschaler Naturhotels.

Zur Dirndlblüte ins Pielachtal

Die Dirndl (Gelber Hartriegel, Cornus mas) ist der früheste Blüher im Jahr. Schon im März entfalten die rund 60.000 Dirndlstauden im Pielachtal ihre goldgelbe Pracht. Wie wär`s mit einer Blütenwanderung zu Frühlingsbeginn?

Der Dirndlweg

Der Dirndlweg ist ein wunderbarer Kulturlandschaftsweg mit herrlichen Einsichten in die kleinstrukturierte Kulturlandschaft des Mostviertels. Start und Ziel ist das Wildkräuterhotel Steinschalerhof in Warth, das mit eigener Bahnstation (Steinschal) an der Mariazellerbahn perfekt erreichbar ist. Dort gibt es auch Wanderkarten.

Zuerst kommt ein kurzer Anstieg auf dem blau/gelb markierten Weg in Richtung Gaißbühel bis zum Springer-Bauer. Vor dem Hof geht es dann links ansteigend vorbei an einem Schafgehege bis zum ehemaligen Gaisbühelhof, von dem heute noch ein Schuppen steht. Hier zweigt der Weg nach rechts ab und führt flach bis zum Panzhäusl und dann leicht bergab ins Tradigist Dörfl.

Altes Haus honter blühender Dirndlstaude.
Panzhäusl. Foto: Steinschaler Naturhotels.

Südlagen sind die optimalen Standorte für Dirndlsträucher. Hier haben sie die nötige Wärme im Sommer, die Kaltluft fließt im Winter ab und bietet die mildeste Zone des Pielachtales. Ohne den Weg zu verlassen sieht man hier mehr als 400 blühende Dirndlstauden bis nach Tradigist.

Von Tradigist kann man entweder den gleichen Weg wieder nach Warth zurückgehen oder die Route über den Hofberg wählen.

Dauer: 2 Stunden für den gesamten Rundweg.

Die Hofbergrunde

Die Hofbergrunde führt, wie der Name schon sagt rund um den Hofberg. Auch diese Runde startet beim Steinschalerhof. Die Route führt zuerst durch die Andreassiedlung in den Hofbergwald. Entlang des Waldweges bis zur alten Hofzufahrt der Familie Hackl. Dann ist ein kurzer Aufstieg zum Bauernhof Hackl (vulgo "Großholz"). Weiter über Plespitz (das Bauernhaus am höchsten Punkt der Strecke) bis zur Andreaskirche.

Durch die Andreassiedlung geht es dann wieder zurück zum Steinschalerhof. Es sind feste Schuhe angebracht, da ca. ein Drittel des Weges ein Schotter- oder Wiesenweg ist.

Dauer: ca. 1 Std. 40 Minuten.

PS.: Sehenswert sind die blühenden Dirndl auf dem Gipfel des Hofberges. Der Abstecher macht Sinn und geht von Plespitz weg.

Pärchen mit blühender Dirndl
Foto: Steinschaler Naturhotels.

Dirndlwanderung durch Kirchberg

Wanderung ist vielleicht etwas übertrieben, die kurze Strecke ist eher ein Spaziergang und bietet doch einige Höhepunkte wie die Aussichtsplattform Skywalk und natürlich die zahlreichen blühenden Dirndlsträucher.

Start ist im Schlosspark in Kirchberg. Danach geht's über die Pielach durch den Ort, an der Kirche vorbei zum Skywalk. Dort hat man eine herrliche Sicht über den Ort. Weiter geht's durch die Dirndlzeile zur Pielach, wo der Weg entlang des Flusses wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

Dauer: Die Wanderung selbst dauert nur rund 30 - 40 Minuten – genug Zeit also, die Natur ausführlich zu genießen.

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 08.04.2019

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.