Kanufahrer und Stand-up paddler am Fluss
Foto: Michael E. Tritscher

Paddeln auf der Enns

Neues Angebot für Naturliebhaber: Die Enns auf 90 Kilometer in fünf Etappen von Mandling bis Admont paddelnd erkunden.

Die Enns zwischen dem Salzburger Ort Mandling und dem steirischen Gesäuse ist landschaftlich einzigartig und atemberaubend. Alle, die die Natur besonders intensiv genießen möchten, können das ab diesem Sommer im Rahmen einer “Flusswanderung“ machen - paddelnd per Kajak, mit flusstauglichen aufblasbaren Kanus oder auf einem SUP (Stand up paddel). Die Tour ist insgesamt 90 Kilometer lang und in fünf Etappen - aufgeteilt auf mehrere Tage - zu bewältigen.

2er Paddeelboot auf dem Fluss.
90 Kilometer von Mandling nach Admont durch die Natur gleiten. Foto: Michael E. Tritscher

Initiator des Projektes ist Helmut Knauß: „Wir verfügen über die einzige Strecke in Mitteleuropa, die auf einer solchen Länge durchgehend am Wasser befahren werden kann, ohne künstliche Hindernisse wie beispielsweise Wehre und Kraftwerke zu Fuß umgehen zu müssen. Außerdem sind auf den 90 Kilometern keine schweren Wildwasser-Abschnitte zu bewältigen. Somit ist die gesamte Strecke familientauglich und auch für Abenteuerlustige mit wenig Paddelerfahrung geeignet.“

Komplettservice

Wer über eine eigene Ausrüstung verfügt kann die Tour natürlich individuell in Angriff nehmen, für alle anderen kümmert sich Knauß mit seinem Unternehmen Kajaktiv um die organisatorischen Dinge rundherum, wie Shuttledienste, Quartierbuchungen oder Tipps für Besichtigungen und ergänzende Wanderungen. Kajaktiv ist beim Freizeitsee in Aich bei Schladming stationiert – nur drei Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Hier gibt es das ganze Equipment zum Ausleihen, Anfänger können hier das Kajakfahren in einer Schulung erlernen. Ein besonderes Anliegen sind Knauß spezielle Familienkurse, bei denen auch die Kinder mit dabei sind. Mit der Schladming-Dachstein Sommercard gibt es übrigens eine Ermäßigung auf professionelle Einschulungen und Kurse.

2 Boote mit ERwachsenen und Kindern.
Besonders für die Kinder wird die Flusswanderung zum unvergesslichen Abenteuer. Foto: Michael E. Tritscher

Bei Kajaktiv kann man auch ausgebildete Tourenbegleiter buchen. Wenn sich eine Gruppe für eine Tour anmeldet, bringt Knauß die Boote und Neoprenanzüge auch direkt zur vereinbarten Einstiegsstelle. Einmal am Wasser unterwegs ermöglichen viele Zu- und Ausstiege beeindruckendes Sightseeing abseits gewohnter Pfade. Um die Flusswanderung besonders komfortabel zu machen, bieten die Veranstalter auch einen Shuttledienst. Alle Routen wurden bereits in der Planung mit möglichen Bahnverbindungen abgestimmt. Von den Ein- und Ausstiegen sind Bahnhöfe und Bushaltestellen in maximal 10 Gehminuten erreichbar.

Portalseite mit allen Infos

Alle Infos zu den Etappen gibt es auf der Portalseite ennsflusswandern.at. Dort werden alle Zu- und Ausstiege beschrieben. Das Portal hilft auch bei der Planung von Transfers und des Geräteverleihs und zeigt Übernachtungs- und Versorgungsmöglichkeiten entlang der Enns. Außerdem werden Sehenswürdigkeiten vorgestellt, die man während der Etappe besichtigen kann. Zudem können Tourenbegleiter auch gleich online gebucht werden.

Anreise ohne Auto

Von Wien über Leoben oder Bruck/Mur bis Schladming, von Linz über Selztal bis Schladming, von Klagenfurt über Schwarzach-St.Veit bis Schladming oder von Salzburg und Graz direkt nach Schladming und dann weiter nach Aich-Assach Bahnhof.

Gruppe trägt das Boot ans Ufer.
Foto: Michael E. Tritscher

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 09.07.2019

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.