Vier Wanderer.
Wandern im Bregenzerwald. Foto: Andreas Gassner

Wandererlebnisse in Vorarlbergs Kulturlandschaften

In Vorarlberg erzählen viele Routen Wissenswertes über die Geschichte, die Natur und die Lebenskultur. Erstaunlich viele sind außerdem künstlerisch gestaltet.

Im Bregenzerwald werden drei- bis fünftägigenThemenrouten angeboten. Die Pauschalen mit Übernachtungen und Gepäcktransport können individuell gebucht werden. Der Architekturweg gibt einen Einblick in die spezielle Baukultur, von alten, holzgeschindelten Häusern bis zur modernen Vorarlberger (Holz-)Architektur. Kulinarisches steht beim  Käseweg im Mittelpunht. Diese genussvolle und aussichtsreiche Wanderung führt zu Almen und Sennereien. Am Wasserweg lernen Sie die unterschiedlichen Gesichter der Bregenzerache kennen.

Gauertaler AlpkulTour. Im Gauertal, einem idyllischen Seitental des Montafon, befasst sich der AlpkulTour-Weg mit der Alp- und Maisäßkultur. Der künstlerisch inszenierte Themenweg liefert ungewohnte Einblicke. An dreizehn Stationen erzählen Skulpturen und „Muntafuner Originale“ Geschichten. Vertiefende Informationen erhalten die Besitzer eines Smartphones via QR-Codes. „Ich möchte mit den Objekten zur Auseinandersetzung anregen und vielleicht auch ein wenig irritieren“, sagt der heimische Künstler Roland Haas zu seinen „künstlerischen Interventionen“. Drei verschiedene Touren stehen zur Auswahl. Die kürzeste startet am Grüneck, der Bergstation der Golmerbahn, und endet nach einer zweieinhalbstündigen Wanderung an der Mittelstation.

Frau sitzt aus einem Sessel im Wald und hört mit einem Trichter in den Wald hinein.
Klangraum Stein. Foto: Wiebke Meyer - Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH

Der KlangraumStein-Weg im Biosphärenpark Großes Walsertal ist ein interaktives Projekt, das sich mit der Natur und ihrer Klanglandschaft auseinandersetzt. Künstlerische Installationen begleiten auf dem Wanderweg zur Echowand in Sonntag-Stein. Der Klangfall – ein Akustik-Pavillon – macht Klangvielfalt erlebbar und die Geometrie des Podestes bei der Echowand verstärkt die Klänge von Musikanten, die diesen Platz bespielen.

Auf die Spuren der Walser begeben sich Wanderer in Warth-Schröcken im Bregenzerwald sowie in Lech am Arlberg. Im 14. Jahrhundert kamen Walser (aus dem Schweizer Kanton Wallis) hierher und ließen sich rund um den Tannberg nieder. Ihre Spuren sind bis heute sicht- und auch an der Sprache hörbar. Ein Buch, das in den Tourismusbüros erhältlich ist, stellt jene Objekte am Weg vor, die von ihrer Geschichte erzählen.

kleinwalsertal-wandeKneippbecken mit Holzliegen am Berghang.
Walser Omgang. Foto: Frank Drechsel, Kleinwalsertal Tourismus eGen

Walser Omgang“ heißen acht Vitalwege im Kleinwalsertal. Sie hängen eng mit der Lebensfeuer®-Messung zusammen, die das Kleinwalsertal als weltweit erste Region anbietet. Auf den acht Wegen ist das Ziel, die eigene Vitalität zu erleben und zu steigern. Sie regen zum bewussten Gehen an, zum Sehen mit offenen Augen – und vor allem dazu, sich Zeit zu nehmen und den eigenen Rhythmus (wieder) zu finden.

Der Lechweg ist ein leichter Weitwanderweg durch die Alpen, der durch eine der letzten Wildflusslandschaften Europas führt. Von der Quelle des Lechs in Vorarlberg über die Tiroler Naturparks Lechtal und Reutte führen die Etappen auf rund 120 Kilometern bis zum Lechfall im Allgäuer Ort Füssen. www.lechweg.com

Interaktive Landkarten informieren Wanderer im Detail über zahlreiche Wege. Zu allen erfassten Wanderrouten lassen sich die Informationen ausdrucken und herunterladen: von der Karte über die Beschreibung bis zum Höhenprofil und den Daten für GPS-Geräte. Die Vorarlberg-App für Freizeit und Urlaub ist kostenlos verfügbar. Mit dieser App sind unter anderem auch ca. 400 Wanderwege interaktiv abrufbar. Bilder und Videos geben einen Vorgeschmack auf die Tour, Piktogramme markieren Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen, Einkehrmöglichkeiten, Ruheplätze, Bergbahnen, Busstationen etc.

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 17.10.2018

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.