Elias Bohun mit rot gefärbten Haaren auf einer Brücke, darunter viele Geleise.
Elias Bohun, Gründer von Traivelling. Foto: Mario Lang

Traivelling – mit dem Zug um die Welt

Bislang konnte man längere Zugreisen etwa in Europa, nach Asien oder Nordafrika nur mühsam mit viel Recherche und Zeitaufwand zusammenstoppeln. Elias Bohun macht mit seiner Plattform Traivelling eine bequeme Buchung möglich.

Elias Bohun wollte nach der Matura die Welt sehen. Da er sich in seine Schulzeit aber auch für den Klimaschutz engagierte, war das Fliegen nicht sein Ding. Er hat herausgefunden, dass man auch mit dem Zug weite Reisen unternehmen kann. Seine erste Reise führte ihn mit seiner Freundin nach Vietnam. Die Vorbereitungen und Recherchen dauerten drei Monate: Bohun: „Wir brauchten in jedem Land Leute - Reiseagenturen und Vermittler -, die für uns Tickets kauften und hinterlegten. In vielen Ländern kann man ohne Bestätigung, dass man ein Reiseticket hat, gar kein Visum beantragen. Am Ende hat es aber geklappt.“ Die Reise nach Vietnam per Zug hat 16 Tage gedauert. Ohne Zwischenstopps geht das auch in acht Tagen.

Weil es keine Agentur gibt, die solche Reisen zusammenstellt und weil es sogar innerhalb Europas schwierig ist, zusammenhängende Zugreisen durch mehrere Länder mit verschiedenen Anbietern zu buchen hat sich Bohun entschlossen, eine Reiseplattform für Zugreisende zu gründenen. So entstand Traivelling. „Wir nehmen bei unserer Planung Rücksicht auf sinnvolle Abfahrts-, Umsteige- und Ankunftszeiten, möglichst direkte Verbindungen und auch auf touristische Ansprüche. Wenn zum Beispiel ein Aufenthalt am Weg eingelegt werden muss, dann in einer schönen Stadt und nicht einem unspektakulären Drehkreuz“, so Bohun.

Die Nachfrage nach Reisen ist vor allem innerhalb Europas groß, sie macht ca. 2/3 unserer gebuchten Reisen aus. Darüber hinaus bietet Traivelling Reisen nach Nordafrika (Tunesien & Marokko), in den Kaukasus (Georgien & Aserbaidjan & Armenien) und über die Türkei in den Iran und weiter nach Dubai und in den Oman. In Südostasien kommt man bis Bali, auch Fähren von China nach Japan werden angeboten.

Für sein Engagement wurde Elias Bohun als „Nachhaltiger Gestalter 2020" ausgezeichnet.

Zum Interview mit Elias Bohun>>>

Zur Agentur Traivelling>>>

Folge lebensart-reisen auf instagram>>>

zuletzt geändert am 24.11.2020

teilen twittern Instagram
Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.